Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Donnerstag, 27. Juli 2017

Unsere Tayberry-Marmelade!

Tayberry-Marmelade
Tayberry-Aufstrich
Ich habe für Sie einen neuen Hochgenuß entdeckt! Die Taybeere, auch Tayberry genannt!

Tayberry – dieser Name klingt schon nach exotisch lecker! Die stammt bei mir natürlich aus eigener Ernte! Ohne Zusatz von Pektin gekocht. Vegan. Ein klassisch bereiteter Fruchtaufstrich also.

Es sind nur wenige Gläser geworden. Denn mein Tayberry-Busch muß noch wachsen. Aber - immerhin! Die Tayberry ist milder als eine Brombeere, aber kräftiger als die Himbeere. Perfekt.

Kaufen können Sie die Gläser hier:

www.gourmieze.de/tayberry-klassisch

Aber schnell zugreifen, Nur so lange der Vorrat reicht!

Wer ist denn aber nun die Taybeere?

Das Tay im Namen der Beere hat nichts mit Thailand oder Asien zu tun. Im Gegenteil!

Die Taybeere ist eine 1977 eingeführte Beerenobstsorte. Benannt wurde sie nach dem schottischen Fluss Tay. Deshalb auch der Name Tayberry. Botanisch handelt es sich um eine Kreuzung aus Brombeere und Himbeere.

Doch diese leckere Taybeere gedeiht nicht nur in Schottland! Auch in meinem Garten fühlt sie sich richtig wohl! Und hier habe ich die Früchte zu diesem köstlichen Aufstrich geerntet

Vielleicht..... vielleicht esse ich ja die Gläser alle alleine auf!  So lecker wie meine Taybeere schmeckt!

Ihr Holger Hintz

Unsere Gourmetkater-Blogs