Direkt zum Hauptbereich

Unser Fuhnegarten öffnet die Pforte





Und weiter geht es im Juni mit unserem Gartensommer und dem offenen Fuhnegarten. Denn am 21. Juni ist es wieder so weit! Mein wunderschöner kleiner Fuhnegarten öffnet seine Pforte zum Gartensommer 2020 - offene Gärten in Sachsen-Anhalt!

Zur Zeit stehen unsere Kräuter und Stauden wirklich prächtig da! Das will und soll man gesehen haben! Und so kann ich sie noch einmal mehr zum gemeinsamen Schnuppern und Staunen einladen!

An diesem 21. Juni kann man unseren Garten besichtigen und über Garten-Themen plaudern.
Wer will, darf natürlich die Blüten fotografieren.

Und falls man noch Bedarf an Pflanzen für den eigenen Garten oder Balkon hat, so findet sich bestimmt auch noch der eine oder andere Topf mit einer schönen Staude oder Kräuterpflanze! Das eine oder andere kleine Souvenir habe ich auch noch für Sie vorbereitet. Also: Mal sehen, was ich sonst so noch für Sie habe! Also auf keinen Fall die Geldbörse vergessen!

Und da wir gerade beim Thema Geld sind: Der Eintritt in unseren Fuhnegarten kostet an diesem Tag 5,00 Euro pro Person. Sie sichern damit den Erhalt und die Pflege des Fuhnegartens und unseres Bumenpatenbeetes in Baalberge und unterstützen meine kleine Firma damit! Da die mögliche Personenzahl begrenzt ist, empfehle ich die Nutzung unseres Kartenvorverkaufs
Hunde müssen wie immer vor der Tür warten. Denn Sie wissen ja, mein Fuhnegarten ist Katzenland!

Wenn Sie sich noch ein wenig im Umkreis des Fuhnegartens umschauen möchten, dann haben Sie an diesem Tag die Möglichkeit einer geführten Radtour mit der Ornithologischen Gesellschaft. Unser Fuhnegarten wird dabei mit angefahren. Informationen dazu gibt es bei unserem Partner Bikes´n more in Bernburg. Hier können Sie das Fahrrad auch mieten.

Der Fuhnegarten befindet sich in Bernburg Ortsteil Baalberge, Friedrich-Knaust-Platz 4.
Bei Google Maps bitte Die Waage - Bäuerliche Sinnlichkeiten eintragen


Ich freue mich auf Ihren Besuch!


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neues responsives Shop-Design

  www.gourmieze.de Und wieder macht der Frühling alles neu! Und so haben wir unserem Onlineshop Gourmieze.de ein neues und responsives Design geschenkt! Und nicht nur das. Denn unsichtbar unter der Haube verbirgt sich ebenfalls modernere Technik. Klar trauern wir unserem alten und in all den Jahren an unser Herz gewachsenen Shop ein wenig nach. Denn schließlich steckten auch dort unzählige Arbeitsstunden drin. Aber die Zeiten ändern sich und unsere Kunden nutzen immer mehr das Smartphone für ihren Einkauf. So war die Zeit reif für eine Rundumerneuerung. Wir hoffen, der neue Shop gefällt und wird von Ihnen reichlich genutzt. Wir freuen uns auf Ihren Einkauf! Denn schließlich steht das Osterfest vor der Tür! Und wir versenden Ihr Paket gleich an einen lieben Menschen für Sie. Und natürlich für Sie mit Ihrer persönlichen Grußkarte! Also warten Sie nicht lange, hier geht es zum Shop: www.gourmieze.de

Im Mai öffnen wir unseren Garten virtuell!

  Eigentlich wollten wir unseren  Fuhnegarten  am 16. Mai 2021 wieder im Rahmen der Aktion  Gartensommer 2021 - offene Gärten in Sachsen-Anhalt  der  gARTenakademie Sachsen-Anhalt  dem Publikum öffnen. Doch da die Inzidenz-Werte im Salzlandkreis noch so hoch sind, können wir den Garten an diesem Termin nicht für Besucher öffnen. Deshalb haben wir für alle Freunde unseres Fuhnegartens ein Video mit einem virtuellen Rundgang vorbereitet! Dies soll ein kleiner Trost sein. Aber sehen wir es positiv: Mit diesem Video haben auch Menschen auf der ganzen Welt die Möglichkeit, einen Blick in meinen Garten zu werfen! Tickets mit dem Link zum Video gibt es hier im Sofort-Download: https://gourmetkater.com/mein-kalender/tickets/ Viel Spaß beim Anschauen! Und vielleicht klappt es dann im Juni mit unserem Tag des offenen Gartens! Wir freuen uns auf Sie!

Unsere Tayberry-Marmelade!

Tayberry-Aufstrich Ich habe für Sie einen neuen Hochgenuß entdeckt! Die  Taybeere , auch  Tayberry  genannt! Tayberry  – dieser Name klingt schon nach exotisch lecker! Die stammt bei mir natürlich  aus eigener Ernte!  Ohne Zusatz von Pektin gekocht. Vegan. Ein klassisch bereiteter Fruchtaufstrich also. Es sind nur wenige Gläser geworden. Denn mein Tayberry-Busch muß noch wachsen. Aber - immerhin! Die  Tayberry  ist milder als eine Brombeere, aber kräftiger als die Himbeere. Perfekt. Kaufen können Sie die Gläser hier: www.gourmieze.de/tayberry-klassisch Aber schnell zugreifen, Nur so lange der Vorrat reicht! Wer ist denn aber nun die  Taybeere ? Das  Tay  im Namen der Beere hat nichts mit Thailand oder Asien zu tun. Im Gegenteil! Die  Taybeere  ist eine 1977 eingeführte Beerenobstsorte. Benannt wurde sie nach dem schottischen Fluss  Tay . Deshalb auch der Name  Tayberry . Botanisch handelt es sich um eine Kreuzung aus Brombeere und Himbeere. Doch diese leckere Taybe