Direkt zum Hauptbereich
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Unsere Kräuterpflanzaktion in Mansfeld

 Kräuter

 

Heute hatten wir ein ganz besonderes Projekt zu betreuen. Denn im Rahmen der Aktion Chancenpatenschaften der Stiftung Bildung, gefördert durch das Bundesfamilienministerium, durften wir heute gemeinsam mit Kindern der Schule in Mansfeld Kräuter Pflanzen. Dazu haben wir reichlich Kräutertöpfe aus unserem Fuhnegarten in Baalberge nach Mansfeld mitgebracht.

Chancenpatenschaften

Frau Nicole Holländer, welche das Projekt Schulgarten in Mansfeld betreut, hatte uns zu diesem Thema angesprochen und wir haben spontan zugesagt.

Wir nutzen die Gelegenheit, um zusammen mit den Kinder im Unterricht ein kleines Beet vorzubereiten und die Kinder auf einige Dinge aufmerksam zu machen, die es beim Pflanzen von Kräutern zu beachten gibt. So gab es kurze Bodenkunde und eine Suche nach kleinen Bodenbewohnern wie Regenwürmern.
Auch wurde eifrig geschnuppert und mal ein Blatt gekostet.

Chancenpatenschaften im Garten

Die Kinder waren eifrig beim Pflanzen und Gießen dabei und es hätten sogar noch mehr Pflanzen sein können. Nach der Schulklasse folgte dann noch die Arbeitsgemeinschaft Schulgarten, für welche wir noch einige Kräutertöpfe reserviert hatten. Die Zeit verging wie im Fluge.

Das Ergebnis dieser gemeinsamen Arbeit ist nun ein kleines Kräuterbeet und noch weitere Kräuter, die eine neue Heimat im Schulgarten in Mansfeld gefunden haben.

frisches Kräuterbeet

Und wenn die Kräuter über Winter angewachsen sind, dann können sich die Kinder im kommenden Jahr auf die Ernte freuen. Und die Insekten natürlich auch, denn wir haben insektenfreundliche Kräuter ausgewählt. Vielleicht finden die Kräuter auch den Weg in ihre Küche. Denn dann haben wir unser Ziel erreicht.

Uns hat das Projekt jedenfalls riesig Spaß gemacht! Und den Kinder offenbar auch. Und so sollte jede Schule wieder einen Schulgarten haben!

(P.S. Wir haben im Rahmen der DSGVO bewußt keine Bilder mit Kindern bei der Arbeit veröffentlicht, da ich gepixelte Kinderbilder hasse.) 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jetzt schnell die Weihnachtsgeschenke sichern!

  Denn es ist nicht mehr lange Zeit bis Weihnachten! Und wir wissen nicht, wie sich die Lage derzeit in Deutschland weiter entwickelt. Und erschwerend kommt hinzu: Auch wir müssen mit längeren Lieferzeiten für Glas, Verpackung etc. rechnen. Und wer will schon in dieser Zeit in überfüllte Innenstädte mit vollen Läden Hetzen? Mit der Maske vor der Nase wie ein Weihnachtskarpfen nach Luft schnappend? Wir bieten Ihnen da die bequeme Lösung. Bestellen Sie deshalb am besten gleich ganz bequem vom heimischen Sofa aus über unsere Onlineshops www.gourmieze.de oder www.gourmetkater.com ihre Weihnachtsgeschenke! Und wir senden für Sie Ihre Weihnachtsgeschenke direkt an Ihren Empfänger! Und wenn Sie dies wollen, sogar mit Ihrem ganz persönlichen Weihnachtsgruß!   Am besten, Sie warten nicht zu lang! Denn wenn das Paket zu spät unter dem Weihnachtsbaum liegt, dann gibt das nur lange Gesichter. Da freut sich nicht nur Tante Frieda über eine kleine Box mit unseren Köstlichkeiten, sonder bestimmt au

Unsere Tayberry-Marmelade!

Tayberry-Aufstrich Ich habe für Sie einen neuen Hochgenuß entdeckt! Die  Taybeere , auch  Tayberry  genannt! Tayberry  – dieser Name klingt schon nach exotisch lecker! Die stammt bei mir natürlich  aus eigener Ernte!  Ohne Zusatz von Pektin gekocht. Vegan. Ein klassisch bereiteter Fruchtaufstrich also. Es sind nur wenige Gläser geworden. Denn mein Tayberry-Busch muß noch wachsen. Aber - immerhin! Die  Tayberry  ist milder als eine Brombeere, aber kräftiger als die Himbeere. Perfekt. Kaufen können Sie die Gläser hier: www.gourmieze.de/tayberry-klassisch Aber schnell zugreifen, Nur so lange der Vorrat reicht! Wer ist denn aber nun die  Taybeere ? Das  Tay  im Namen der Beere hat nichts mit Thailand oder Asien zu tun. Im Gegenteil! Die  Taybeere  ist eine 1977 eingeführte Beerenobstsorte. Benannt wurde sie nach dem schottischen Fluss  Tay . Deshalb auch der Name  Tayberry . Botanisch handelt es sich um eine Kreuzung aus Brombeere und Himbeere. Doch diese leckere Taybe

Wir nehmen jetzt die Salzlandkarte!

  Sie haben von Ihrem Chef eine Salzlandkarte mit 44,- Euro Guthaben bekommen? Oder Sie haben von jemand anderes die Salzlandkarte geschenkt bekommen? Oder Sie haben diese auf einer Veranstaltung im Salzlandkreis als Zahlungsmittel gekauft? Und wissen jetzt nicht, wo Sie diese Salzlandkarte einlösen können? Dann sind wir genau richtig für Sie! Denn ab sofort können Sie bei uns ab Hof, an unserem Marktstand und an den Tagen des offenen Fuhnegartens bei uns mit Ihrer Salzlandkarte bezahlen. Nutzen Sie unser umfangreiches Angebot an Ware , um sich selbst eine Freude zu machen! Also machen Sie mit, stärken Sie kleine Firmen wie uns im Salzlandkreis. Zahlen Sie Ihren nächsten Einkauf bei uns einfach und schnell mit Ihrer Salzlandkarte ! Sie können auch unseren Onlineshop für Click & Collect mit Ihrer Salzlandkarte nutzen. Mehr zur Salzlandkarte als regionales Zahlungsmittel gibt es auf www.salzlandkarte.de